Wasserzählerstand mittels Ablesekarte oder ONLINE melden!

WEK-Logo

Im Februar 2019 erstellen wir die Jahresabrechnung über Verbrauchsgebühren für Wasser und Abwasser. Die WEK und der Zweckverband Wolfsbach-Theuern werden die Ablesung der Zähler  mittels Ablesekarten durchführen.

 

Mitte Dezember 2018 wird daher eine Ablesekarte übersandt, auf der neben persönlichen Daten die Zählernummer des eingebauten Wasserzählers sowie ein Zählerstand "alt" eingedruckt ist. Der Hauseigentümer, oder in manchen Fällen auch der Mieter, braucht in die anhängende Karte lediglich den aktuellen Zählerstand und das Ablesedatum einzutragen und diese dann versehen mit Unterschrift und Angabe der Telefonnummer (für Rückfragen) an die WEK oder den Zweckverband Wolfsbach-Theuern zurück zu geben.

 

Um Irrtümer, wie z.B. das Ablesen eines Zwischenzählers auszuschließen, ist es ratsam, beim Ablesen des Zählerstandes gleichzeitig auch die jeweilige Zählernummer zu vergleichen. Die Rückgabe der ausgefüllten Ablesekarte erfolgt am einfachsten und kostengünstigsten durch Einwurf in den Briefkasten neben dem Rathauseingang.

 

Sie können die ausgefüllte Ablesekarte aber auch, sofern keine Marke zur Hand, unfrankiert in den nächsten Postkasten einwerfen oder bei der hiesigen Postagentur abgeben, wobei wir in diesen Fällen die Portogebühren übernehmen.

 

Alternativ können Sie über den nachfolgenden Link Ihren Zählerstand auch  ONLINE an uns melden (dieser Service wird ab dem 14. Dezember 2018 bis zum 31. Januar 2019 freigeschalten).

 

Wasserzähler online eingeben

 

drucken nach oben